Catholicism Wow Eine größere Sünde als häretisch zu sein, ist es, langweilig zu sein.

Startseite
Material
Klamotten

Comics

Musik

Links


26. September 2014  Paninibildchen für die Heilige Messe Auf dieses großartige Projekt von kathmedia habe ich zwar letztes Jahr bereits hingewiesen, aber für interessierte pastorale Mitarbeiter unter meinen Lesern wahrscheinlich zu spät. Dieses Jahr ist es zwar ebenfalls knapp, aber die Zeit dürfte noch gerade ausreichen, um das Sonntags Stickeralbum für die eigene Pfarrei zu bestellen.



In jeder Heiligen Messe (Sonntags und Hochfeste) bekommen die anwesenden Kinder ein entsprechendes Klebebildchen, das sie an richtiger Stelle in das Album einsetzen können. Sinnvollerweise illustriert der Aufkleber immer die Kernaussage des Sonntagsevangeliums bzw. des jeweiligen Festes. Das Sammelheft wird zum Beginn des Kirchenjahres (Erster Advent) an die kleinen Sammler verteilt – am besten bereits mit Startbildchen vom ersten Adventssonntag. Idealerweise bestellen interessierte Pfarreien so viele Sets wie sie Kinder in den Gottesdiensten erwarten. Behelfsweise können natürlich auch Eltern die Alben und Aufkleber für ihre Sprößlinge kaufen und die Ausgabe der Sticker nach dem Meßbesuch selber durchführen.

Bestellen kann man noch bis zum 5. Oktober direkt auf der Webseite des Sonntags Stickeralbums.

Link | Twittern | Kommentar



23. September 2014  Aktuelle Kleidungswarnung Wir bitten aus aktuellen Anlass darum, beim Marsch für das Leben das abgebildete T-Shirt nicht oder nur verdeckt zu tragen. Andernfalls werdet ihr durch die Polizei zielsicher als gewalttätiger Gegendemonstrant erkannt und an der Teilnahme des Abschlussgottesdienstes gehindert.



True story.

Link | Twittern | Kommentar



22. September 2014  Medienkompetenz Nun muß man leider festhalten: Das ZDF ist quasi der "Postillion" unter den Fernsehsendern.

Link | Twittern | ein Kommentar



18. September 2014  Fake-Alarm: Ist der Bruder des ISIS-Führers Christ geworden? Nein.

Fake-Alarm
Bild: (cc) Joseph Novak

Der Ursprung der Nachricht ist eine Fake-Newsseite

Im deutschsprachigen Bereich kennt man die Satireseite Der Postillion, dessen satirische Meldungen für die meisten Nutzer bereits durch den sich selbst widersprechenden Text als „auf andere Weise wahr“ erkennbar sind. Die amerikanische Seite World News Daily Report fährt eine andere Linie: die von ihr erfundenen Meldungen könnten grundsätzlich auch wahr sein – sind sie aber nicht. Von dieser Seite stammt die ursprüngliche Nachricht über Mohammed Bakr al-Baghdadi.

Eine assyrische Newsseite fällt auf die Meldung herein

Die angebliche Neuigkeit verbreitet sich über Twitter, Facebook und Blogs. Das ist soweit noch normal, denn das passiert mit Postillion-Artikeln auch. Aber jetzt wird es etwas kompliziert: eine echte Newsseite, die Nachrichten aus assyrischer Sicht verbreitet, fällt auf die Fälschung herein und verbreitet sie weiter – übrigens mit Quellenangabe. Später sind die Redakteure wohl auf ihren Fehler aufmerksam geworden und haben die gesamte Meldung gelöscht. Damit sollte die Geschichte eigentlich vorbei sein.

Leider ist sie das nicht und nun verbreiten auch seriöse christliche Medien die falsche Geschichte offiziell. Deshalb noch zwei Anmerkungen, warum sie nicht stimmen kann:

"Bakr al-Baghdadi" ist kein Nachname

Der Name des Bruders wird mit „Mohammed Bakr al-Baghdadi“ angeben. Das klingt zunächst plausibel, weil man natürlich annimmt „Bakr al-Baghdadi“ sei der Nachname und der sei bei den Brüdern eben gleich. Das ist allerdings nicht so. „Abu Bakr al-Baghdadi“ ist ein Kampfname, also quasi ein Künstlername für Terroristen. So wie es auch Stalin und Lenin gemacht haben. In Wirklichkeit heißt Abu Bakr al-Baghdadi, der sich mittlerweile übrigens „Kalif Ibrahim“ nennt, nämlich Ibrahim ‘Awwad Ibrahim ‘Ali al-Badri as-Samarra’i. Sein Bruder heißt also ganz sicher nicht Mohammed Bakr al-Baghdadi. Stalins Schwester hieß ja auch nicht „Olga Stalin“.

"Abu Bakr" ist ein historischer Name - "Mohammed Bakr" ist Unsinn

Der Kampfname „Abu Bakr al-Baghdadi“ ist zusammengesetzt aus dem Namen des ersten Nachfolgers Mohammeds Abu Bakr und der Ortsbezeichnung „al-Baghdadi“, was wohl „von Bagdad“ bedeutet. Hätte sich nun sein Bruder aus unerfindlichen Gründen (in den USA!) denselben Namen zugelegt, dann hätte er „al-Baghdadi“ übernommen, nicht aber „Bakr“, weil das zu dem Namen „Abu Bakr“ gehört. Der Name „Mohammed Bakr al-Baghdadi“ ergibt nur dann Sinn, wenn man „Bakr al-Baghdadi“ für einen Nachnamen hält – wie es etwa Satireredakteure tun, wenn sie schnell eine Nachricht erfinden.

P.S.: Al-Jazeera weiß auch von nichts

Al-Jazeera wird für diese Meldung oft als Quelle angegeben. Dort kennt man Mohammed Bakr al-Baghdadi allerdings nicht.


Und hier ein paar Links für alle, die die Nahostkompetenz dieser traditionsreichen Zeitschrift für Orientfragen und den christlichen Osten möglicherweise anzweifeln mögen:
antiviral.gawker.com
snopes.com
relevantmagazine.com

Link | Twittern | Kommentar




Parse error: syntax error, unexpected $end, expecting T_VARIABLE or T_DOLLAR_OPEN_CURLY_BRACES or T_CURLY_OPEN in /srv/www/htdocs/web143/html/bbclone/var/last.php on line 3774